Oooooorder!

Der Ruf des britischen Parlamentspräsidenten John Bercow nach Ordnung im Unterhaus ist legendär geworden. Geholfen hat er bislang nicht.

Autorenbild

Das Drama um den Wunsch einer knappen Mehrheit der britischen Bevölkerung, die Europäische Union zu verlassen, ist um die nächste Facette reicher. Premierministerin Theresa May hat versprochen, ihr Amt zu räumen - falls der von ihr ausgehandelte Übergangsdeal mit der EU beim dritten Anlauf das Unterhaus passiert.

Mays Ankündigung sorgte für Erleichterung - bei ihr selbst und bei vielen Abgeordneten ihrer Partei.

Bei ihr selbst, weil der harte Weg der Pflichterfüllung ein Ende hat.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:48 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-oooooorder-67946983