Punktestand nach letztem TV-Duell: Zwei zu null für Biden

Obwohl der Präsident seinen Herausforderer ausreden ließ, schaffte er es nicht, die Stimmung zu drehen. Donald Trump bleibt auf Kurs, die Wahlen am 3. November zu verlieren.

Autorenbild

Donald Trump hätte die Präsidentschaftsdebatte als "Game Changer" gebraucht, wie die Amerikaner das nennen. Egal wie man diese Diskussion zwischen dem Amtsinhaber und Joe Biden wendet, gab es während dieser 90 Minuten nichts, was die Sichtweise der Amerikaner fundamental verändert hätte.

Da die Zahl der überzeugbaren Wählerinnen und Wähler schon vorher auf ein Minimum geschrumpft war, machte das Ergebnis der Debatte keinen großen Unterschied. Dennoch ist es wichtig. Biden bleibt der vernünftige Kandidat, der sich gegen den "verrückten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:48 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-punktestand-nach-letztem-tv-duell-zwei-zu-null-fuer-biden-94597669