Trump misslingt der große Atom-Deal mit Kim

Der US-Präsident erleidet Schiffbruch mit seiner Außenpolitik. Eine Denuklearisierung Nordkoreas bleibt Illusion.

Autorenbild

Das Scheitern des Gipfels von Hanoi ist ein wohlverdienter Dämpfer für die amerikanische Diplomatie. Zu einem Treffen der Staatsführer sollte es erst kommen, wenn beide Seiten vorher Vereinbarungen getroffen haben, die dann besprochen und besiegelt werden können. In der Amtszeit von Donald Trump hat Washington die Reihenfolge beim Verhandeln umgedreht und so im Streit um Nordkoreas Atomwaffen genau gar nichts erreicht.

Das Platzen des Gipfels von Hanoi ist auch eine empfindliche Schlappe für Trump selbst, den angeblich großen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 11:53 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-trump-misslingt-der-grosse-atom-deal-mit-kim-66487579