Trump verrät die Demokratie

Autorenbild

In den USA verfestigt sich das Bild eines Präsidenten, der gegen die Verfassung verstößt und seine Macht missbraucht.

Ein Whistleblower aus Amerikas Geheimdienst hat dokumentiert, dass Donald Trump einen ausländischen Staatschef gedrängt hat, belastendes Material über einen politischen Gegner zu liefern. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sollte gegen den Demokraten Joe Biden und dessen Sohn ermitteln. Um sich den ukrainischen Kollegen gefügig zu machen, setzte Trump das mögliche Zurückhalten von Militärhilfe für ein Land, das in seiner Sicherheit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 04:57 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-trump-verraet-die-demokratie-77440945