Verurteilt und entthront? Trump kann Geschichte schreiben

Der US-Präsident beobachtete den Sturm aufs Kapitol über Stunden tatenlos. Nun droht ihm eine Verurteilung als Anführer des Aufstands.

Autorenbild

Donald Trump hat Geschichte geschrieben. Er wird als erster US-Präsident zum zweiten Mal im Kongress angeklagt. Dieses Mal als Anstifter eines gewaltsamen Aufstands im Kapitol, der darauf abzielte, die Zertifizierung des Wahlsiegers Joe Biden zu verhindern.

Über Stunden schaute der Demagoge im Oval Office tatenlos zu, wie der von ihm aufgehetzte Mob das Heiligtum der amerikanischen Demokratie schändete, seinen getreuen Paladin mit "Hängt Mike Pence"-Rufen jagte, Abgeordnete bedrohte und auf Polizisten einschlug.

In seinem Wahn stellte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 08:08 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-verurteilt-und-entthront-trump-kann-geschichte-schreiben-98316424