Von der Leyen trifft den Ton

Die designierte Kommissionspräsidentin macht sich in Polen beliebt.

Autorenbild

Das Konterfei Ursula von der Leyens prangte gleich auf mehreren Titelseiten polnischer Tageszeitungen. Freundlich, lachend, winkend. Keine Frage: Die designierte Präsidentin der EU-Kommission kommt gut an in Polen. Und das gilt keineswegs nur für die proeuropäische Opposition.

Mehr noch setzt die rechtsnationale PiS-Regierung ihre Hoffnungen darauf, dass mit der deutschen EU-Chefin eine neue Zeit in den Beziehungen zu Brüssel anbricht. Ursula von der Leyen gab diesen Hoffnungen bei ihrem Besuch dieser Tage viel Nahrung.

Immer wieder ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:30 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-von-der-leyen-trifft-den-ton-73945786