Von wegen glaubwürdig und berechenbar

Autorenbild

"Glaubwürdiger, dynamischer, berechenbarer und politischer" - so soll laut Kommission künftig der Beitrittsprozess ablaufen. Vor allem mit der Glaubwürdigkeit und Berechenbarkeit war das zuletzt ja so eine Sache. Albanien und Nordmazedonien haben die Hausaufgaben gemacht, die Brüssel für die Aufnahme von Beitrittsgesprächen gestellt hatte. Beiden Staaten hat die EU-Kommission dies auch bestätigt. Und für beide Staaten hat die Kommission die Aufnahme von Beitrittsgesprächen empfohlen.

Regierungschef Zoran Zaev in Skopje hatte große Vorleistungen erbracht, damit sein Land 16 Jahre ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 08:53 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-von-wegen-glaubwuerdig-und-berechenbar-83042269