Was hat es mit der neuen Rivalität zwischen Söder und Laschet auf sich?

Der bayerische Ministerpräsident prescht vor, der nordrhein-westfälische denkt vor: Söder und Laschet wetteifern um den besten Kurs in der Corona-Pandemie. Dabei könnten die beiden Unions-Politiker den Herbst 2021 im Blick haben.

Autorenbild

Wer den Vorsitz der CDU in Zukunft übernimmt - diese Entscheidung wäre am Samstag gefallen. Doch wegen der Corona-Krise bleibt es ein Konjunktiv. Der aussichtsreichste Kandidat ist Armin Laschet, Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Er tritt gegen Außenpolitik-Experten Norbert Röttgen und den Wertkonservativen Friedrich Merz an. Doch der Kampf um den CDU-Vorsitz scheint mittlerweile vergessen. Denn es herrscht eine neue Rivalität: Armin Laschet und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder wetteifern um den besten Kurs in der Corona-Pandemie.

Da ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2020 um 03:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-was-hat-es-mit-der-neuen-rivalitaet-zwischen-soeder-und-laschet-auf-sich-86634697