Wohin geht Afghanistan?

Autorenbild

Auf der einen Seite hören wir die Taliban. Sie geben sich öffentlich gemäßigt, versprechen mehr Rechte für Frauen - soweit es das islamische Recht vorsieht, wohlgemerkt - und Amnestie für ehemalige Regierungsmitglieder.

Auf der anderen Seite hören wir die Bevölkerung. Sie glaubt den Islamisten nicht, die das Land in den 1990er-Jahren schon einmal zurück in die Steinzeit geführt haben. Sie fürchtet ihre Gräueltaten, wie sie sie während der vergangenen Herrschaft verübt haben.

Was wird Realität?

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 07:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-wohin-geht-afghanistan-108558838