Weltpolitik

Starkes Lebenszeichen der Demokratie in Afrika

Der Wahlsieg der Opposition in Malawi eröffnet einem der ärmsten Länder der Welt neue Chancen.

Malawis neuer Präsident Lazarus Chakwera. SN/AP
Malawis neuer Präsident Lazarus Chakwera.

Malawis Wahlbehörde hatte noch davor gewarnt, unbestätigte Ergebnisse zu veröffentlichen. Doch da war die Stimmung im Land schon perfekt: Das Staatsfernsehen sah Oppositionskandidat Lazarus Chakwera klar in Führung. In der Hauptstadt Lilongwe und anderen Zentren brachen spontane Freudenfeiern aus. Sogar ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 12.08.2020 um 09:44 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/starkes-lebenszeichen-der-demokratie-in-afrika-89658394