Weltpolitik

Startschuss für Einsatzgruppe der EU-Grenzschutzbehörde

Der EU-Grenzschutzbehörde Frontex steht seit Mittwoch eine rund 1.500 Personen starke Soforteinsatzgruppe für Krisensituationen zur Verfügung. Das von den Mitgliedstaaten zusätzlich bereitgestellte Personal soll die EU-Behörde beim Schutz der EU-Außengrenzen unterstützen.

"Heute haben wir ein starkes Instrument dazugewonnen, das Frontex ermöglichen wird, Mitgliedstaaten zu helfen und gemeinsam Notfälle an den EU-Außengrenzen schneller und effizienter zu bewältigen", sagte Frontex-Chef Fabrice Leggeri. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos bezeichnete den Start der rasch mobilisierbaren Einsatzgruppe als "wichtigen Meilenstein" beim Ausbau der Grenzschutzagentur. So werde Personalmangel künftig verhindert, sagte er. Derzeit sind rund 1.200 Frontex-Beamte an den EU-Außengrenzen im Einsatz.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 09:39 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/startschuss-fuer-einsatzgruppe-der-eu-grenzschutzbehoerde-817438

Schlagzeilen