Weltpolitik

Stichwahl um die Macht in Polen

Bei der Präsidentschaftswahl mit hoher Wahlbeteiligung verfehlt Amtsinhaber Duda die absolute Mehrheit klar. Der liberale Hoffnungsträger Trzaskowski erreicht einen richtungsweisenden Stichentscheid, ein Kopf-an-Kopf-Rennen wird erwartet.

Andrzej Duda wollte von einer Niederlage nichts wissen. "Es gab in den vergangenen fünf Jahren viele schwere Entscheidungen, die ich zu treffen hatte", sagte der polnische Präsident am Sonntagabend unter dem Jubel seiner Anhänger. "Und dennoch habe ich mein Ergebnis von 2015 übertroffen." Tatsächlich wiesen die ersten Prognosen den rechtsnationalen Amtsinhaber mit 41,8 Prozent als Gewinner der Präsidentschaftswahl aus, die wegen der Corona-Pandemie um sieben Wochen verschoben worden war. Das waren rund sieben Prozent mehr als in der ersten Runde ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 11:10 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/stichwahl-um-die-macht-in-polen-89491879