Weltpolitik

Stimme aus Moskau: "Bitte vergesst nicht, dass Russland nicht Putin ist"

Eine junge Frau schildert, wie viel Mut es braucht, in Russland demonstrieren zu gehen, und wie wichtig es ihr ist, das Wort "Krieg" in den Mund zu nehmen, obwohl es verboten ist.

In der Moskauer U-Bahn.  SN/AP
In der Moskauer U-Bahn.

Unser Leben hat sich vor zweieinhalb Wochen komplett verändert. Wir sitzen gewissermaßen in einem Auto, das ungebremst auf eine Klippe zusteuert. Die Wirtschaft steht vor einem Kollaps, viele möchten das Land verlassen. Der Krieg in der Ukraine ist ein Albtraum. Es werden dort Menschen getötet für nichts. So viele Russinnen und Russen haben Freunde, haben Familie in der Ukraine. Die Ukraine und wir, wir waren Brüder und Schwestern. Auch ich habe Freunde in der Ukraine. Wir tauschen uns täglich via ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.07.2022 um 10:04 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/stimme-aus-moskau-bitte-vergesst-nicht-dass-russland-nicht-putin-ist-118479682