Weltpolitik

Streitfrage Brexit - warum sagt Queen Elizabeth dazu nichts?

Außerhalb Großbritanniens wird immer öfter der Wunsch laut, Königin Elizabeth sollte doch ein Machtwort im Brexit-Chaos sprechen. Ein Irrtum.

Die Queen.  SN/APA (AFP)/CARL COURT
Die Queen.

Der bekannte amerikanische Journalist Thomas L. Friedman hat vorige Woche die Queen aufgefordert, die Briten vor dem Brexit-Irrsinn zu retten. "Wo bist du, Queen Elisabeth II, eine Nation schaut hoffend auf dich", schrieb er in einem Kommentar unter dem Titel "Das Vereinigte Königreich ist verrückt geworden".

Der Wunsch, die britische Königin möge dem Tauziehen im Parlament und in der Regierung um den EU-Austritt ihres Landes ein Ende setzen und den Weg weisen, kommt auch diesmal von einem Nicht-Briten. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 01:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/streitfrage-brexit-warum-sagt-queen-elizabeth-dazu-nichts-68539720