Weltpolitik

Süd- und Nordkorea denken über Luftfahrt-Zusammenarbeit nach

Nach ihrer Annäherung seit Beginn dieses Jahres wollen Süd- und Nordkorea auch Möglichkeiten für die Zusammenarbeit im Bereich der zivilen Luftfahrt erkunden. Vertreter beider Seiten würden zu den Gesprächen am Freitag im gemeinsamen Verbindungsbüro in der grenznahen nordkoreanischen Stadt Kaesong zusammenkommen, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul am Mittwoch mit, ohne Details zu nennen.

Immer mehr Zeichen der Entspannung zwischen Süd- und Nordkorea SN/APA (AFP)/KCNA VIA KNS
Immer mehr Zeichen der Entspannung zwischen Süd- und Nordkorea

Nach Berichten des südkoreanischen Rundfunksenders KBS kommen die Gespräche auf Anfrage Nordkoreas zustande. Es könnte dabei auch um die Einrichtung einer direkten Flugverbindung gehen. Südkoreas Präsident Moon Jae-in war im September zu seinem dritten Gipfeltreffen in diesem Jahr mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un nach Pjöngjang mit dem Flugzeug gereist. Zwischen beiden Ländern gibt es aber keine regelmäßige Flugverbindung.

Zudem strebt Nordkorea die Einrichtung einer internationalen Strecke an, über die nordkoreanische Flugzeuge auf dem Weg in Drittländer südkoreanischen Luftraum durchqueren können.

Moon und Kim hatten sich auf eine Reihe von Maßnahmen zum Ausbau der Zusammenarbeit geeinigt. Dazu gehört etwa auch die Wiederherstellung von Eisenbahnstrecken und Straßen über die Grenze. Derzeit stehen jedoch die Sanktionen des UNO-Sicherheitsrats gegen Nordkorea einer raschen Umsetzung der gemeinsamen Projekte im Transportsektor und im wirtschaftlichen Bereich im Weg. Kim hatte mehrfach seine Absicht bekräftigt, das Atomwaffenprogramm des Landes abzubauen. Doch konkrete Zusagen, bis wann abgerüstet wird, blieb bisher bei den Gesprächen mit Südkorea oder den USA aus.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 17.10.2019 um 12:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/sued-und-nordkorea-denken-ueber-luftfahrt-zusammenarbeit-nach-60871831

Kommentare

Schlagzeilen