Weltpolitik

Südsudan begeht ersten Tag seiner Unabhängigkeit

Der Südsudan begeht am Montag den ersten Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Die Lage in dem jungen Land ist weiterhin instabil, Spannungen kennzeichnen das Verhältnis zum nördlichen Nachbarn Sudan.

Südsudan begeht ersten Tag seiner Unabhängigkeit SN/apa (epa)
Immer wieder Konflikte mit Sudan.

Mit der Unabhängigkeit des Südens verlor der Sudan im vergangenen Juli drei Viertel seiner Ölreserven, seit der Abspaltung gibt es zwischen den Nachbarn immer wieder Grenzstreitigkeiten. Ende März war der Konflikt eskaliert, als der Süden das Ölfeld Heglig besetzte und der Norden Ziele im Süden bombardierte. Erst unter internationalem Druck zog sich der Südsudan von dem zwischen beiden Staaten umstrittenen Ölfeld zurück. Der Unabhängigkeitserklärung war ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg vorausgegangen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 30.11.2020 um 12:31 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/suedsudan-begeht-ersten-tag-seiner-unabhaengigkeit-5950078

Schlagzeilen