Weltpolitik

Südtirol-Wahl: Der Denkzettel

Ein "Bayern-Effekt" in Südtirol? Bei der Landtagswahl muss die seit Jahrzehnten regierende Partei SVP Verluste einstecken.

Arno Kompatscher bleibt Südtiroler Landeschef.  SN/APA/EXPA/JOHANN GRODER
Arno Kompatscher bleibt Südtiroler Landeschef.

"Mit Freude" hat der wohl bekannteste lebende Südtiroler, Extrembergsteigerlegende Reinhold Messner, das Landtagswahlergebnis aufgenommen. Die Südtiroler Volkspartei habe als Zentrumspartei trotz Verlusten "gut abgeschnitten", sagte Messner am Montag. Zudem freute er sich darüber, dass "die beiden rechtspopulistischen Parteien", Freiheitliche und Süd-Tiroler Freiheit, schlecht abschnitten.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/suedtirol-wahl-der-denkzettel-50830102