Weltpolitik

Syrien lässt zum Ende des Ramadans Hunderte Gefangene frei

Syriens Regierung hat zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan Hunderte Gefangene freigelassen. Am Samstag seien mehr als 670 Frauen und Männer aus verschiedenen Haftanstalten entlassen worden, erklärte Justizminister Hisham al-Shaar, wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana berichtete.

Keine Angaben gab es dazu, ob unter ihnen auch politische Gefangene sind. Der Fastenmonat Ramadan endet an diesem Samstag. Menschenrechtlern zufolge sitzen in Syrien Zehntausende Menschen aus politischen Gründen und ohne rechtsstaatliches Verfahren in Haft, wo sie gefoltert werden. Das Schicksal von vielen ist unbekannt. Nach Erkenntnissen der Menschenrechtsorganisation Amnesty International wurden in dem Militärgefängnis Saidnaja zwischen 2011 und 2015 bis zu 13.000 Häftlinge unter strikter Geheimhaltung gehängt.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 23.10.2018 um 04:12 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/syrien-laesst-zum-ende-des-ramadans-hunderte-gefangene-frei-13470070

Schlagzeilen