Weltpolitik

Syrien plant Vorrücken nahe türkischer Truppen bei Aleppo

Die syrische Armee hat ein weiteres Vorrücken gegen IS-Kämpfer nördlich von Aleppo angekündigt und steuert damit auf direkten Kontakt mit türkischen Truppen zu. Im Nordosten von Al-Bab seien zuletzt mehr als 30 Orte und Höfe erobert worden, erklärte die syrische Armee am Donnerstag. Damit sei ein Ausgangspunkt geschaffen worden, um weitere Landstriche in der Umgebung zu erobern.

Die türkische Armee hat ihrerseits nach Angaben der oppositionellen Syrischen Beobachterstelle für Menschenrechte vom Mittwoch südwestlich von Al-Bab Erfolge gegen den "Islamischen Staat" (IS) erzielt. Der Ort liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Aleppo.

Syrien und die Türkei kämpfen beide gegen die Extremisten-Miliz, die in der Region und im benachbarten Irak ein Kalifat ausgerufen hat. Die Türkei will auch verhindern, dass Kurden-Gruppen weitere Teile des Landes unter ihre Kontrolle bringen. Die Regierung in Ankara hat sich zwar für einen Sturz von Präsident Bashar al-Assad ausgesprochen, sieht dies inzwischen jedoch nicht mehr als Priorität im syrischen Bürgerkrieg.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 05:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/syrien-plant-vorruecken-nahe-tuerkischer-truppen-bei-aleppo-451138

Schlagzeilen