Weltpolitik

Syrische Staatsagentur: Drei Tote bei Luftangriff Israels

Bei einem Luftangriff in Syrien sind syrischen Angaben zufolge drei Soldaten in dem Bürgerkriegsland getötet und drei weitere verletzt worden. Am Sonntagabend seien Ziele in der Nähe der Hauptstadt Damaskus durch israelische Raketen beschossen worden, teilte die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana mit. Gleichzeitig sei die Region Tartus vom Mittelmeer aus angegriffen worden. Die israelische Armee äußerte sich zunächst nicht zu den Berichten.

Israels Luftwaffe flog Angriffe auf Ziele in Syrien (Symbolbild) SN/APA/AFP/JACK GUEZ
Israels Luftwaffe flog Angriffe auf Ziele in Syrien (Symbolbild)

Israels Luftwaffe bombardiert regelmäßig Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland Syrien. Israel will verhindern, dass sein Erzfeind Iran und mit ihm verbündete Milizen ihren militärischen Einfluss in Syrien ausweiten. Der Iran ist neben Russland im Bürgerkrieg der wichtigste Verbündete der syrischen Regierung.

Die Luftverteidigungskräfte stünden "feindlichen Zielen" über Tartus und den Qalamoun-Bergen nahe der Grenze zum Libanon gegenüber, hieß es weiter. Es seien Explosionen zu hören gewesen. Der Angriff sei von israelischen Flugzeugen von libanesischem Gebiet aus ausgeführt worden.

Aufgerufen am 29.11.2022 um 04:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/syrische-staatsagentur-drei-tote-bei-luftangriff-israels-125656894

Schlagzeilen