Weltpolitik

Taliban beschießen afghanische Provinzhauptstadt

Bei dem ersten Mörserbeschuss der schwer umkämpften Hauptstadt der südafghanischen Provinz Helmand, Lashkargar, seit Jahren ist ein Mensch getötet worden. Ein weiterer sei verletzt worden, sagte der Sprecher des Gouverneurspalastes von Helmand, Amar Swak, am Dienstag.

Taliban beschießen afghanische Provinzhauptstadt SN/APA (AFP)/STR
Zuletzt haben die Taliban ihre Angriffe in der Region verstärkt.

Der Beschuss könnte aus der Richtung des nahen Bezirks Nad-e Ali gekommen sein, in dem die Taliban seit einigen Tagen das Bezirkszentrum angreifen. Das Provinzratsmitglied Rasia Balutsh warnte, dass die Taliban die Provinzhauptstadt immer enger umzingelten. "Nun können sie schon in die Stadt schießen."

Seit dem Ende des Fastenmonats Ramadan Anfang Juli haben die Taliban ihre Angriffe in Helmand deutlich verstärkt. Sie wollen im größten Opiumanbaugebiet des Landes einen Staat für sich erkämpfen und kontrollieren bereits mindestens vier der 14 Bezirke voll und weite Teile von weiteren sechs Bezirken.

Dutzende US-Luftangriffe auf ihre Stellungen haben bisher wenig Wirkung gezeigt. Seit vergangener Woche sind auch in den beiden letzten bisher friedlichen Bezirken, Nawa und Garmser, Gefechte im Gange.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.09.2018 um 02:09 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/taliban-beschiessen-afghanische-provinzhauptstadt-1154704

Schlagzeilen