Weltpolitik

Taliban wollen die Wahl in Afghanistan sabotieren

Ein Terroranschlag auf den Polizeichef von Kandahar schockiert das Land am Hindukusch kurz vor der Abstimmung.

Zehntausende Sicherheitsleute sollen die Wahlen schützen.  SN/AP
Zehntausende Sicherheitsleute sollen die Wahlen schützen.

Nach einem schweren Terroranschlag in Südafghanistan ist die Parlamentswahl in der Provinz Kandahar um eine Woche verschoben worden. Am Donnerstag hatte ein Angreifer nach einem Sicherheitstreffen im Gouverneurspalast von Kandahar das Feuer eröffnet. Dabei wurden der Polizeichef von Kandahar, General Abdul Rasik, und der Geheimdienstchef der Provinz getötet. Der Gouverneur der Provinz sowie ein weiterer Armeegeneral wurden verletzt.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 04:26 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/taliban-wollen-die-wahl-in-afghanistan-sabotieren-48755434