Weltpolitik

Tempo 30 in der ganzen Stadt: Eine Frau bremst Brüssel aus

Ministerin Elke Van den Brandt will den Bürgern Freiheit zurückgeben - von Dauerstau, Stress und schlechter Luft.

Elke Van den Brandt spricht, wie sie Politik macht: schnell, energiegeladen und machtbewusst. Der 41-Jährigen schlagen viele Sympathien entgegen. Aber auch Hass. Ende des Vorjahres erhielt sie Polizeischutz, nachdem in sozialen Netzwerken Drohungen gegen sie aufgetaucht waren. Sie stammen von Autofahrern, die meinen, Van den Brandt wolle ihre Freiheit beschneiden. Dabei will sie die Autos zurückzudrängen - damit die Menschen mehr Freiheit haben.

So versteht sie ihren Job. Die Grünpolitikerin ist Mobilitätsministerin der Hauptstadtregion Brüssel, neben der Wallonie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.09.2021 um 07:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tempo-30-in-der-ganzen-stadt-eine-frau-bremst-bruessel-aus-108873910