Weltpolitik

"Testpflicht ist völlig überzogen"

Ab sofort müssen Berufspendler nach Bayern einen negativen Coronatest vorweisen. Die Wirtschaft ist verärgert.

Berufspendler nach Bayern müssen einen negativen Corona-Test vorweisen. SN/robert ratzer
Berufspendler nach Bayern müssen einen negativen Corona-Test vorweisen.

Bei der Moosleitner GmbH im bayerischen Saaldorf-Surheim im Grenzgebiet zu Österreich herrschte am Freitagvormittag helle Aufregung. In einer knappen Mitteilung des Landratsamts wurde das Schotterwerk über die neue, ab sofort geltende bayerische Verordnung ins Bild gesetzt, die eine Testpflicht für Pendler zwischen Österreich und Bayern vorschreibt. Ein Mal pro Woche müssen Berufspendler aus Österreich demnach einen negativen Coronatest vorweisen, um die Grenze nach Bayern passieren zu dürfen.

"Diese neue Regel ist völlig inakzeptabel", schimpft Firmenchef Matthias Moosleitner. 50 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 01:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/testpflicht-ist-voellig-ueberzogen-94623541