Weltpolitik

Thailand: Festnahme nach bizarrem Prinzenfoto in der "Bild"

Ein bizarres Foto des thailändischen Kronprinzen Maha Vajiralongkorn in der "Bild"-Zeitung hat in Thailand zu einer Festnahme geführt. Die thailändische Frau eines schottischen Autoren, der das Foto auf Facebook verbreitet hatte, wurde festgenommen, wie die Polizei am Freitag bestätigte. Ihr Haus sei durchsucht, und ein Telefon und ein iPad seien beschlagnahmt worden.

Auf dem Foto ist der Prinz bei der Ankunft am Flughafen in München mit einem bauch- und schulterfreien Top zu sehen. "Kann sich der Thai-Prinz kein Hemd mehr leisten?" stand darunter. Thailand hat strikte Gesetze gegen Majestätsbeleidigung. Die Verbreitung eines solchen Fotos kann mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft werden.

Der Autor, Andrew MacGregor Marshall, betonte, dass seine Frau mit seiner Facebook-Seite nichts zu tun habe. Marshall war früher Korrespondent in Thailand gewesen und hat ein kritisches Buch und mehrere Artikel über die Monarchie in Thailand veröffentlicht. Ihm würde bei der Einreise eine Festnahme drohen. Seine Frau teile seine Ansichten über die Politik in Thailand nicht, betonte Marshall.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.12.2018 um 08:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/thailand-festnahme-nach-bizarrem-prinzenfoto-in-der-bild-1234915

Schlagzeilen