Weltpolitik

Trickst die Türkei bei ihren Corona-Zahlen?

Die Zahl der Coronafälle in der Türkei nimmt rasant zu. Doch wer die Corona-Politik von Staatschef Erdogan kritisiert, wird gemaßregelt.

Präsident Recep Tayyip Erdogan baut sich einen nächsten Prunkpalast. SN/APA/AFP/ADEM ALTAN
Präsident Recep Tayyip Erdogan baut sich einen nächsten Prunkpalast.

7040 neue Corona-Infektionen allein am Montag und Dienstag: In kaum einem anderen Land steigen die Zahlen so schnell wie in der Türkei. Um zehn bis 15 Prozent nehmen die nachgewiesenen Ansteckungen pro Tag zu. Rund 60 Prozent der Infektionen entfallen auf die dicht besiedelte Metropole Istanbul. Dort steckt jeder Infizierte im Schnitt 16 Personen an, wie der türkischen Gesundheitsministers Fahrettin Koca mitteilt. Im weltweiten Durchschnitt liegt der Faktor laut Weltgesundheitsorganisation bei 2,6. Laut offizieller Statistik sind in der Türkei bislang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 06:44 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/trickst-die-tuerkei-bei-ihren-corona-zahlen-85983925