Weltpolitik

Trump-Anhänger wollten die Auszählung stoppen

Donald Trump hatte zuvor Gerüchte über Wahlbetrug verbreitet.

Trump-Anhänger versuchten, ein Auszählungsbüro zu stürmen.  SN/AFP
Trump-Anhänger versuchten, ein Auszählungsbüro zu stürmen.

Die Wahlhelfer zählten noch die Stimmen, als rund 200 teils mit Gewehren und Pistolen bewaffnete Demonstranten sich vor dem Gebäude in Phoenix, im Bundesstaat Arizona, versammelten. Sie riefen "Stop the count", "Stoppt die Auszählung", und schlugen mit ihren Fäusten gegen die Fensterscheiben. Nur eine Handvoll Polizisten, die vor der Behörde Wache hielten, konnte die Menschenmenge daran hindern, das Gebäude zu stürmen.

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kursierten Videos von dieser und ähnlichen anderen Szenen. In Detroit im Bundesstaat Michigan ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:18 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/trump-anhaenger-wollten-die-auszaehlung-stoppen-95219836