Weltpolitik

Trump provoziert den Iran und erntet harsche Reaktionen

Die USA stuften die iranischen Revolutionsgardisten als Terrororganisation ein. Das sorgt im Iran für seltene Eintracht.

Der iranische Revolutionsführer Ali Khamenei preist die Revolutionsgarden als Bollwerk des Landes gegen den „großen Satan USA“. SN/AP
Der iranische Revolutionsführer Ali Khamenei preist die Revolutionsgarden als Bollwerk des Landes gegen den „großen Satan USA“.

Es war ein ungewöhnlicher Anblick: Mehr als die Hälfte der Abgeordneten des iranischen Parlaments trugen am Dienstag die Gardeuniformen der Revolutionsgardisten. Die Politiker wollten damit ihre Solidarität mit der iranischen Elitetruppe demonstrieren. Durch den Plenarsaal hallten Rufe wie "Tod den USA", "Tod Israel", "Nieder mit den Heuchlern". Der Auslöser: Die US-Regierung hatte am Wochenende entschieden, die iranischen Revolutionsgardisten als "ausländische Terrororganisation" einzustufen. Parlamentspräsident Ali Laridschani nannte diesen Schritt einen "Höhepunkt der Dummheit und Unwissenheit". Sollten die Amerikaner den Fehler machen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 02:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/trump-provoziert-den-iran-und-erntet-harsche-reaktionen-68597566