Weltpolitik

Trump verlängert Einwanderungsstopp

Wegen der Coronapandemie riegelt der US-Präsident die USA für Einwanderer ab. Wirtschaftsverbände sehen das sehr kritisch.

US-Präsident Donald Trump schließt die Tore in die USA per Dekret. SN/AP
US-Präsident Donald Trump schließt die Tore in die USA per Dekret.

Wer noch kein gültiges Visum für einen längeren Aufenthalt in den USA hat, wird in diesem Jahr auch keines mehr erhalten. Das ist der Kern des Dekrets, mit dem US-Präsident Donald Trump die Türen für Einwanderer, Studierende und temporär Beschäftigte schließt. Begründet wird die Maßnahme mit "dem ungewöhnlichen Beschäftigungsrisiko amerikanischer Arbeiter" während der Coronapandemie.

Laut Schätzungen des Weißen Hauses werden durch den Einreisestopp 525.000 Arbeitsplätze frei, die von Amerikanern angenommen werden könnten. Eine Prognose, die viele Experten infrage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:47 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/trump-verlaengert-einwanderungsstopp-89272033