Weltpolitik

Trump will Ermittlungen stoppen

Keine 24 Stunden nach dem Verlust der Mehrheit im Repräsentantenhaus schaltet der Präsident auf Frontalangriff um.

Der ultrakonservative Jeff Sessions war ein Trump-Unterützer der ersten Stunde. SN/APA/AFP/JIM WATSON
Der ultrakonservative Jeff Sessions war ein Trump-Unterützer der ersten Stunde.

Die kurzfristig anberaumte Pressekonferenz im Weißen Haus ließ erahnen, dass der Präsident etwas im Schilde führt. "Die Wahl ist vorbei, jetzt lieben sich alle", verkündete er auf die Frage nach seinem künftigen Verhältnis zu den Demokraten, die ab Jänner die ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.08.2019 um 12:26 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/trump-will-ermittlungen-stoppen-60558592