Weltpolitik

Türkei: "Eine gütige Diktatur gibt es nicht"

Intellektuelle und Künstler haben heute in der Türkei keinen leichten Stand. Wie die Gesellschaft tickt, lässt sich aus dem Roman "Der Geruch des Paradieses" von Elif Shafak erfahren.

Türkei: "Eine gütige Diktatur gibt es nicht" SN/murat tueremis/laif/picturedesk.com
Die türkische Schriftstellerin Elif Shafak.



Es bedarf keiner bedeutenden Verfehlungen, um im Reich des Recep Tayyip Erdogan hinter Gitter zu kommen. Die Einschüchterungsversuche gegen Oppositionspolitiker, kritische Journalisten, Schriftsteller, Lehrer und Intellektuelle haben dramatische Ausmaße angenommen. Keine Rede von Meinungsfreiheit, nirgends die Chance, abweichende Meinungen auch nur ins Gespräch zu bringen. 40.000 Menschen sollen in den letzten Monaten inhaftiert worden sein. Eine Regierung führt Krieg gegen das eigene Volk!

Die Begründungen für Festnahmen sind in der Regel fadenscheinig. Die Journalisten Ahmet und Mehmet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 08:28 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tuerkei-eine-guetige-diktatur-gibt-es-nicht-814027