Weltpolitik

Türkei und Griechenland auf Konfrontationskurs

Der Streit zwischen der Türkei und Griechenland um Erdgasvorkommen in der Ägäis beschäftigt diese Woche die Verteidigungs- und Außenminister der EU. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

Eine Provokation für Griechenland: Das türkische Forschungsschiff „Oruc Reis“ kreuzt auf der Suche nach Gas durchs Mittelmeer, begleitet von Kriegsschiffen.AP SN/AP
Eine Provokation für Griechenland: Das türkische Forschungsschiff „Oruc Reis“ kreuzt auf der Suche nach Gas durchs Mittelmeer, begleitet von Kriegsschiffen.AP

Wie verfahren der Gasstreit im Mittelmeer mittlerweile ist, zeigt die Ansage von Deutschlands Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Treffen mit ihren EU-Amtskollegen am Mittwoch in Berlin. Zumindest "keine weitere Eskalation", gab sie als kurzfristiges Ziel aus. Ein Überblick über den Konflikt, von dessen Lösung die EU weit entfernt ist:

1. Was ist der Auslöser für den Streit?

Seit Ende Juli sucht das türkische Forschungsschiff "Oruc Reis" in der Ägäis nach Gasvorkommen, unter anderem vor den griechischen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 11:44 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tuerkei-und-griechenland-auf-konfrontationskurs-91998901