Weltpolitik

Türkei verschob Militäroffensive gegen Kurden in Nordsyrien

Die Türkei verschiebt den angekündigten Angriff auf die Kurdenmiliz YPG im Norden Syriens. Unter anderem habe ihn ein Telefonat mit US-Präsident Donald Trump dazu bewogen, mit der Offensive noch "eine Weile zu warten", sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Freitag in Istanbul. Allerdings werde die Türkei den Angriff nicht ewig verschieben, erklärte er weiter.

Erdogan beriet sich mit US-Präsident Trump SN/APA (AFP/Turkish Presid. Press S
Erdogan beriet sich mit US-Präsident Trump

Aufgerufen am 18.10.2021 um 07:55 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tuerkei-verschob-militaeroffensive-gegen-kurden-in-nordsyrien-62884870

Schlagzeilen