Weltpolitik

Türkei will weitere angebliche Gülen-Anhänger festnehmen

Die türkischen Behörden haben die Festnahme von 120 Verdächtigen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung angeordnet. Darunter seien Mitarbeiter der türkischen Streitkräfte, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag. Die Ermittlungen werden demnach von der Staatsanwaltschaft im zentraltürkischen Konya geleitet.

Gülen-Bewegung wird Putschversuch angelastet SN/APA (AFP)/THOMAS URBAIN
Gülen-Bewegung wird Putschversuch angelastet

Die türkische Führung macht die Bewegung um den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Die Behörden gehen seitdem gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger, aber auch gegen Oppositionelle vor.

Den Verdächtigen wird laut Anadolu unter anderem vorgeworfen, die Verschlüsselungs-App Bylock benutzt zu haben. Damit sollen sich Putschisten verständigt haben.

Seit dem Putschversuch wurden mehr als 50.000 Menschen wegen angeblicher Gülen-Verbindungen inhaftiert. Die aktuelle Zahl der entlassenen Staatsbediensteten beträgt nach neuesten offiziellen Angaben rund 107.000.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.10.2020 um 02:17 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tuerkei-will-weitere-angebliche-guelen-anhaenger-festnehmen-23686198

Kommentare

Schlagzeilen