Weltpolitik

Türkischer Botschafter nach Berlin zurückgekehrt

Der türkische Botschafter in Berlin, Hüseyin Avni Karsioglu, ist nach mehrmonatiger Abwesenheit nach Deutschland zurückgekehrt. Darauf wies der Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Markus Ederer am Freitag in Berlin hin. Ederer begrüßte dies als "einen wichtigen positiven Schritt in den bilateralen Beziehungen".

Türkischer Botschafter nach Berlin zurückgekehrt SN/APA (POOL)/TOLGA BOZOGLU
Entspannung in der angespannten deutsch-russischen Beziehung?.

Karsioglu war aus Berlin abgezogen worden, unmittelbar nachdem der Bundestag am 2. Juni die Massaker an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkrieges als Völkermord eingestuft hatte. Die türkische Regierung hatte damals scharf gegen den deutschen Parlamentsbeschluss protestiert.

Ederer lobte Karsioglu als "kenntnisreichen Experten der deutsch-türkischen Beziehungen" und "als Menschen, dem das gute Verhältnis und Vertrauen zwischen unseren Ländern ebenso am Herzen liegt wie mir". Karsioglu ist allerdings wohl nur vorübergehend wieder in Berlin. Bereits im Sommer war von türkischer Seite mitgeteilt worden, dass künftig Ali Kemal Aydin den Botschafterposten übernehmen solle. Aydin war zuvor unter anderem in Libyen und als Generalkonsul im syrischen Aleppo tätig.

Die Türkei hatte nach der Armenier-Resolution auch Besuche von Bundestagsabgeordneten bei deutschen Soldaten auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik monatelang verweigert. Erst nach einer Erklärung der deutschen Regierung, dass die Armenier-Resolution des Parlaments rechtlich nicht bindend sei, wurde wieder eine Besuchsreise vor wenigen Tagen zugelassen. Die zeitweilige Rückkehr Karsioglus könnte nun ein neues Entspannungssignal sein.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.11.2018 um 08:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tuerkischer-botschafter-nach-berlin-zurueckgekehrt-994261

Schlagzeilen