Weltpolitik

TV-Kameramann in Moskau ermordet

Die russische Polizei ermittelt wegen Mordes an einem Journalisten. Der Kameramann Andrej Nasarenko sei mit mehreren Schusswunden tot in seiner Moskauer Wohnung gefunden worden, teilte der TV-Sender Rossija 24 am Donnerstag mit. Der 43-Jährige arbeitete für den staatlichen Nachrichtensender.

Über die Hintergründe waren nach Agenturberichten zunächst keine Details bekannt. Angehörige wussten nach eigener Darstellung nichts über mögliche Feinde, Konflikte oder Drohungen gegen Nasarenko.

Russland gilt als gefährliches Land für Journalisten. 2006 wurde die Kremlkritikerin Anna Politkowskaja in Moskau erschossen, die Hintergründe sind bis heute nicht aufgeklärt. Die New Yorker Organisation Komitee zur Verteidigung von Journalisten geht von mehr als 50 in Russland ermordeten Reportern seit 1992 aus.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 11.12.2018 um 05:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/tv-kameramann-in-moskau-ermordet-1235653

Schlagzeilen