Weltpolitik

Über die tägliche Portion Gift

Von Fremdstoffen umgeben: Wo uns im Alltag Gift begegnet und was die Politik tun könnte.

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter: „Die Politik sollte die biologische Landwirtschaft stärker fördern.“ SN/dujmic
Umweltmediziner Hans-Peter Hutter: „Die Politik sollte die biologische Landwirtschaft stärker fördern.“

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter von der Abteilung für Umwelthygiene und Umweltmedizin der Medizinischen Universität Wien über Gifte in der Umwelt.

Wie viele gespritzte Äpfel kann ich am Tag essen, ohne mir Sorgen machen zu müssen? Hutter: Sehr viele! Bevor Pestizide akute Beschwerden auslösen, wird man andere Probleme wie Durchfall bekommen. Dass man sich akut vergiftet, ist sehr unwahrscheinlich und nur möglich, wenn es bei der Produktion auf Grund von Fehlanwendungen auf den Äpfeln sehr hohe Pestizidmengen landen. Solche zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 02:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ueber-die-taegliche-portion-gift-70943191