Weltpolitik

Umfrage: "Mehr Europa" als Rezept gegen wachsende EU-Skepsis

Um die wachsende EU-Skepsis angesichts der mangelnden Handlungsfähigkeit in der Flüchtlingskrise und der wirtschaftlichen Probleme zu überwinden braucht es nicht weniger, sondern mehr Europa - diese Meinung vertritt eine große Mehrheit der internationalen Teilnehmer beim diesjährigen "Wiener Kongress com.sult".

Zeiten des Umbruchs für die EU.  SN/APA (AFP)/DOMINIQUE FAGET
Zeiten des Umbruchs für die EU.

In einem E-Voting sprachen sich die Teilnehmer auch für eine Erweiterung der EU um die Länder des Westbalkans aus, sie glauben aber nicht, dass es in näherer Zukunft zu einer Erweiterung kommen wird.

70 Prozent der befragten Kongressteilnehmer plädierten für eine EU-Mitgliedschaft der Westbalkan-Länder aus, sobald diese die Kriterien dafür erfüllen, aber 52 Prozent waren der Meinung, dass das in der näheren Zukunft "eher nicht" der Fall sein wird. 63 Prozent sprachen sich für eine weitere Konsolidierung der EU-Strukturen aus, während sich 34 Prozent mehr Autonomie für die Nationalstaaten wünschen. 88 Prozent sind der Meinung, Europa sollte sich auf die Bereiche Wirtschaft und Sicherheit fokussieren.

Dafür, dass Deutschland seine Führungsrolle in Europa ausbauen soll, plädieren 44 Prozent, 48 Prozent sind in dieser Frage eher skeptisch. Für eine eigene europäische Wirtschaftsregierung setzen sich in der com.sult-Umfrage 61 Prozent der Befragten ein, die Forcierung des Freihandels durch Europa fordern 79 Prozent.

Beim "14. Vienna Congress com.sult" diskutierten internationale Experten aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Politik, darunter Chemie-Nobelpreisträger Dan Shechtman, Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP), der frühere tschechische Staatspräsident Vaclav Klaus, der ehemalige EU-Kommissar Laszlo Andor und Gregor Gysi, seit wenigen Wochen Vorsitzender der Europäischen Linken, über ihre Visionen für Europa.

In einer zwölf Punkte umfassenden "Europa-Agenda" wurden prioritäre Maßnahmen für die künftige Entwicklung Europas aufgelistet. "Agenda und Erhebung des Vienna Congress com.sult zeigen, dass Sicherheit und Wettbewerbsfähigkeit für die EU Vorrang haben", sagte Kongress-Initiator David Ungar-Klein.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 11:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/umfrage-mehr-europa-als-rezept-gegen-wachsende-eu-skepsis-518647

Schlagzeilen