Weltpolitik

UNO-Konferenz über Abkommen zu Waffenhandel

Ab Montag verhandeln die Vereinten Nationen über ein neues Waffenhandelsabkommen, das weltweit Gültigkeit haben soll. Der anvisierte "Arms Trade Treaty" soll den Handel mit konventionellen Waffen beschränken.

UNO-Konferenz über Abkommen zu Waffenhandel SN/apa (epa)
Handel soll beschränkt werden.

Jedoch wollen viele Länder Ausnahmen durchsetzen, darunter China, das seine Geschäfte mit leichten Waffen in Drittweltstaaten gefährdet sieht. Die Europäer setzen sich für strikte Regelungen ein. Der Waffenhandel hat nach Schätzungen einen Jahresumsatz von 70 Milliarden Dollar, davon entfallen allein auf die USA etwa 40 Prozent. Die UNO-Konferenz dauert bis zum 27. Juli.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.07.2018 um 04:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/uno-konferenz-ueber-abkommen-zu-waffenhandel-5968648

Schlagzeilen