Weltpolitik

Ursula von der Leyen: "EU ist, was wir daraus machen"

Mut zur Veränderung: Das vor allem forderte Ursula von der Leyen in ihrer großen Rede. Dazu gehören für die Kommissionspräsidentin höhere Klimaziele und eine "Gesundheitsunion".

Ursula von der Leyen forderte mehr Selbstbewusstsein: „Hören wir auf, Europa herabzusetzen“. SN/AP
Ursula von der Leyen forderte mehr Selbstbewusstsein: „Hören wir auf, Europa herabzusetzen“.

Ursula von der Leyen liebt starke Bilder, um ihre Politik zu erklären. Für ihre erste Rede zur Lage der Europäischen Union wählte die Kommissionspräsidentin am Mittwoch das folgende: Zwei Mädchen spielen Tennis; sie befinden sich nicht auf einem herkömmlichen Platz, sondern auf gegenüberliegenden Flachdächern und schlagen energisch den Ball hin und her.

Dieses Video aus dem Leben im italienischen Lockdown wurde zum Internethit. Es diente von der Leyen nun als Metapher für Widerstandsfähigkeit, Durchhaltekraft und Optimismus. "Wir dürfen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.09.2020 um 12:22 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ursula-von-der-leyen-eu-ist-was-wir-daraus-machen-92915161