Weltpolitik

US-Langstreckenbomber landete in Südkorea

Nach dem bisher stärksten Atomtest Nordkoreas haben die USA zum zweiten Mal innerhalb einer Woche zwei Langstreckenbomber nach Südkorea geschickt. Einer der beiden Überschallbomber des Typs B-1B habe Südkorea nahe des südlich von Seoul gelegenen Luftwaffenstützpunktes Osan überflogen und sei dann wieder zur Pazifikinsel Guam zurückgekehrt, teilten die US-Streitkräfte Korea (USFK) am Mittwoch mit.

US-Langstreckenbomber landete in Südkorea SN/APA (AFP/YONHAP)/YONHAP
Die Drohgesten gehen weiter.

Der andere Bomber sei in Osan gelandet, hieß es. Die Aktion gilt als Demonstration militärischer Stärke. Zwei solcher US-Bomber hatten bereits vergangene Woche Südkorea überflogen. Nordkorea hatte in diesem Monat mit seinem zweiten Atomtest in diesem Jahr weltweit Empörung ausgelöst. 

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 17.11.2018 um 06:23 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/us-langstreckenbomber-landete-in-suedkorea-1044505

Schlagzeilen