Weltpolitik

US-Senator fordert Untersuchung zu Partnern der Trump-Gruppe

Der demokratische US-Senator Sherrod Brown hat eine Untersuchung der russischen Geschäftspartner des Trump-Imperiums gefordert. Es müsse geklärt werden, ob Präsident Donald Trump oder ein Mitglied seiner Familie mit Geschäften oder Investitionen "aus Russland oder anderen Ländern" gegen US-Gesetze zu Sanktionen und Terrorbekämpfung verstoßen hätten, so Brown am Donnerstag.

Brown forderte dies in einem Brief an Finanzminister Mnuchin.  SN/APA (AFP/Archiv)/ZACH GIBSON
Brown forderte dies in einem Brief an Finanzminister Mnuchin.

Brown forderte dies in einem Brief an Finanzminister Steve Mnuchin. Die Weigerung Trumps, seine genauen Geschäftsbeziehungen offenzulegen, mache es schwer einzuschätzen, ob er oder seine Familie über diese Verbindungen "Terrorfinanzierung, Sanktionen oder Geldwäsche aufgesessen" seien, schrieb Brown. Es sei im Interesse des amerikanischen Volkes und der Familie Trump selbst, dass das Finanzministerium jegliche Risiken unabhängig untersuche.

Das US-Finanzministerium ist für die Überwachung der Einhaltung von Wirtschaftssanktionen zuständig. Zu dem Brief des Senators wollte sich ein Sprecher am Donnerstag zunächst nicht äußern.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 09:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/us-senator-fordert-untersuchung-zu-partnern-der-trump-gruppe-109390

Schlagzeilen