Weltpolitik

US-UNO-Botschafterin gab Empfang für Jerusalem-Unterstützer

Die amerikanische UNO-Botschafterin Nikki Haley hat einen Empfang für Vertreter jener Staaten gegeben, welche die USA bei der umstrittenen Entscheidung zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels unterstützt haben.

Haley hofft auch viele "Freunde" in schwierigen Zeiten SN/APA (AFP/Getty)/Drew Angerer
Haley hofft auch viele "Freunde" in schwierigen Zeiten

"Es ist leicht für Freunde, in guten Zeiten zusammenzustehen, aber es sind die Freunde, die dich in schwierigen Zeiten unterstützen, die nie vergessen werden", hieß es in einem Tweet der US-Vertretung bei den Vereinten Nationen am Mittwochabend (Ortszeit) in New York.

US-Präsident Donald Trump hatte Anfang Dezember im Alleingang Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Gleichzeitig wies er das Außenministerium an, den Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem vorzubereiten. Am 21. Dezember kritisierte die UNO-Vollversammlung die Jerusalem-Entscheidung von Trump freilich mit großer Mehrheit.

Eine Reihe von Ländern, darunter das mittelamerikanische Guatemala, schloss sich hingegen den USA und Israel an und stimmte gegen die nicht bindende Resolution. Zu Weihnachten kündigte der Präsident von Guatemala, Jimmy Morales, an, auch sein Land werde seine Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen.

Israel hat 1967 während des Sechstagekrieges unter anderem das Westjordanland und Ost-Jerusalem erobert. Die Palästinenser wollen auf dem Gebiet einen unabhängigen Staat Palästina mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt einrichten, Israel betrachtet Jerusalem als seine unteilbare Hauptstadt. Die Frage gilt als Knackpunkt für einen Nahost-Frieden.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.07.2018 um 03:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/us-uno-botschafterin-gab-empfang-fuer-jerusalem-unterstuetzer-22539436

Kommentare

Schlagzeilen