Weltpolitik

USA: Die drei Top-Militärs in Nordkorea wurden abgesetzt

In Nordkorea sind nach inoffiziellen Angaben aus Washington die drei obersten Militärs von ihren Posten entfernt worden. Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter, der nicht namentlich zitiert werden wollte, bestätigte den Vorgang und bezog sich dabei auf eine Meldung der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap.

Die Agentur hatte berichtet, die drei Personen seien Verteidigungsminister Pak Yong-sik, Generalstabschef Ri-myong Su sowie Kim Jong-gak, der Direktor des allgemeinen politischen Büros der Armee. US-Regierungsvertreter gehen davon aus, dass es in der nordkoreanischen Armee zu Meinungsverschiedenheiten über den Kurs von Staatschef Kim Jong-un in Bezug auf Südkorea und die USA gekommen ist.

Kim und US-Präsident Donald Trump wollen am 12. Juni in Singapur zu einem historischen Treffen zusammenkommen. Der zwischenzeitlich abgesagte Gipfel werde nun doch stattfinden, hatte Trump am Freitag überraschend verkündet. Sein Verteidigungsminister Jim Mattis sagte allerdings am Sonntag, der Weg zu dem Gipfeltreffen werde holprig. Der Druck auf Nordkorea werde erst dann gelockert, wenn das Land überprüfbare und unumkehrbare Schritte hin zu atomarer Abrüstung geht. Die UNO-Resolutionen zu Nordkorea würden zunächst in Kraft bleiben.

Quelle: Apa/Reuters

Aufgerufen am 23.10.2018 um 10:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/usa-die-drei-top-militaers-in-nordkorea-wurden-abgesetzt-28760344

Schlagzeilen