Weltpolitik

USA: Die leisen Tage sind gezählt

Die Wissenschafterin Meira Neggaz stellt fest, dass Amerikaner selten Freunde haben, die anders wählen als sie selbst. So kommt man nicht ins Gespräch.

Meira Neggaz ist nicht religiös, aber ihre Gedanken kreisen nicht nur berufsbedingt ständig um das Thema Religion. Ihr Mann ist Muslim und vor 20 Jahren aus Algerien in die USA eingewandert. Zudem ist sie Direktorin des Institute for Social Policy and Understanding in Washington, DC. Dort wird untersucht, vor welchen Herausforderungen muslimische US-Bürger in einer Welt nach 9/11 stehen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 12.11.2018 um 07:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/usa-die-leisen-tage-sind-gezaehlt-353638