Weltpolitik

USA hält Rückeroberung von Mosul in sechs Wochen für möglich

US-Verteidigungsminister Ashton Carter hält eine Rückeroberung der nordirakischen Metropole Mosul von der Islamistenmiliz IS in den kommenden sechs Wochen für möglich. Auch wenn es schwierig werde, könnte der Kampf beendet werden, noch bevor Donald Trump am 20. Jänner das US-Präsidentenamt übernehme, sagte Carter am Montag.

USA hält Rückeroberung von Mosul in sechs Wochen für möglich SN/APA (AFP)/AHMAD AL-RUBAYE
Die Offensive läuft seit Mitte Oktober.

Irakischen Angaben zufolge gewinnt das irakische Militär weiter an Boden. Zuletzt hatten IS-Kämpfer eine Serie von Gegenangriffen gestartet. Die Islamisten machten sich zunutze, dass es wegen des schlechten Wetters keine Luftunterstützung durch die von den USA geführte Anti-IS-Koalition für das irakische Militär gab.

Die Extremisten halten nach wie vor rund drei Viertel der größten Stadt im Nordirak in ihrer Gewalt. Die Rückeroberung von Mosul gilt als entscheidend für die Niederschlagung des IS. Extremistenchef Abu Bakr al-Baghdadi hatte dort im Juli 2014 ein Kalifat ausgerufen. Bei der Offensive gegen den IS in Mosul sind insgesamt rund 100.000 Regierungssoldaten, kurdische Sicherheitskräfte und schiitische Milizionäre im Einsatz.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 17.11.2018 um 06:41 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/usa-haelt-rueckeroberung-von-mosul-in-sechs-wochen-fuer-moeglich-825454

Schlagzeilen