Weltpolitik

Usbekistan wählt am 4. Dezember neuen Präsidenten

Nach dem Tod des autoritären Staatschefs Islam Karimow wird Usbekistan am 4. Dezember einen neuen Präsidenten wählen. Das legte die Wahlkommission des zentralasiatischen Landes am Freitag in der Hauptstadt Taschkent fest, wie die Agentur Interfax meldete.

Karimow (78) war offiziellen Angaben zufolge am 2. September nach einer Hirnblutung gestorben. Er hatte Usbekistan fast drei Jahrzehnte lang geführt. Übergangsweise amtiert Regierungschef Schawkat Mirsijojew als Staatsoberhaupt. Er gilt auch als möglicher Nachfolger für Karimow. Die frühere Sowjetrepublik Usbekistan hat etwa 32 Millionen Einwohner und ist wegen seiner Grenzlage zu Afghanistan strategisch wichtig.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:07 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/usbekistan-waehlt-am-4-dezember-neuen-praesidenten-1080625

Schlagzeilen