Weltpolitik

Venezuela - mit dem Hunger wächst die Wut

Hilfspakete bleiben aus oder kommen mit großer Verspätung an. Die Bevölkerung des krisengeschüttelten Venezuelas leidet Hunger und Not. Die Wut wächst. Ein Lokalaugenschein.

Rosíris Toro hat gewartet. Und gewartet. Zuerst 30 Tage. Die sind üblich. Dann 35. Da wunderte sie sich schon sehr, wo denn der graue Karton bleibt, den die 50-Jährige wie Millionen andere Venezolaner hasst - und ohne den sie nicht leben kann. Mit dem Hunger wuchs die Wut. 46 Tage hat es diesmal gedauert, bis der begehrte Lebensmittelkarton von der Regierung geliefert wurde. "Unverschämt ist das", sagt die energische Frau so laut, dass es auch noch die Nachbarn hier in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 05:24 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/venezuela-mit-dem-hunger-waechst-die-wut-65420233