Weltpolitik

"Verzweifelt nach einem Drink": Bidens Sohn Hunter berichtet in Memoiren über seine Drogensucht

Der 51-Jährige Sohn von US-Präsident Joe Biden veröffentlicht diese Woche seine Autobiografie. Das Buch legt die Crack- und Alkoholabhängigkeit von Hunter Biden offen.

Nach der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten: Sein Sohn Hunter Biden (Mitte), seine Frau Jill Biden (links) und Tochter Ashley Biden umarmen Joe Biden. SN/AP
Nach der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten: Sein Sohn Hunter Biden (Mitte), seine Frau Jill Biden (links) und Tochter Ashley Biden umarmen Joe Biden.

Alkohol, Drogen, Entzug: Der Sohn von US-Präsident Joe Biden berichtet in seinen Memoiren über seine Kämpfe mit Drogen- und Alkoholsucht sowie dem Rückfall nach dem Tod seines Bruders. "Ich habe Crack auf den Straßen von Washington DC gekauft und mein eigenes in einem Bungalow in Los Angeles gekocht", schreibt Hunter Biden in dem Buch "Beautiful Things", das nächste Woche veröffentlicht wird.

In von der "New York Times" am Mittwoch abgedruckten Auszügen erinnert sich Biden unter anderem daran, wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.04.2021 um 12:45 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/verzweifelt-nach-einem-drink-bidens-sohn-hunter-berichtet-in-memoiren-ueber-seine-drogensucht-102066202