Die Staatenlenker sind in der Krise, nicht die Europäische Union

Die bisher verlässlichsten Akteure Europas schwächeln aus den unterschiedlichsten Gründen. Das gibt Raum für Viktor Orban & Co.

Autorenbild

Stimmt, das sieht nicht gut aus: Die 28 Staats- und Regierungschefs sind auch im zweiten Anlauf nicht in der Lage, sich auf einen Vorschlag für die wichtigsten Ämter in der Union zu einigen, zuallererst den des Kommissionschefs. Doch es wäre ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.10.2019 um 08:15 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/video-standpunkt-die-staatenlenker-sind-in-der-krise-nicht-die-europaeische-union-72798658